SC Vöhringen 1893 e.V.

Abteilung Handball

Spielberichte – weibliche B-Jugend in der Saison 2023/2024

SC Vöhringen - HSG Leipheim/Silheim 24:21 (12:12)

Heimsieg gegen Leipheim

SC Vöhringen - Leipheim/Silheim 24:21

Diesen Samstag stand erneut ein Heimspiel für die wB-Jugend gegen den Tabellen 2. Leipheim an.  In der Hinrunde mussten wir uns leider mit einem Tor geschlagen geben.  Deswegen war die Motivation noch höher zu Gewinnen und den Gegnern zu zeigen, dass wir die stärkere Mannschaft sind.

Von der ersten Minute an waren die Vöhringer hell wach. Eine sehr starke Abwehrarbeit zeigte sich von Anfang an. Die Mädels sind gut verrutsch und haben sehr gut zusammengearbeitet. Auch das Angriffsspiel war sehr lobenswert. Durch das Stoßen in die Lücken, schöne Kreisanspiele und gut ausgespielte Spielzüge konnte die Heimmannschaft in den ersten 10 Minuten mit 3 Toren in Führung gehen. Allerdings ließen die Leipheimerinnen nicht nach und konnten somit in der 16. Minute ausgleichen.  Die Gastgeberinnen spielten leider nicht mehr so konzentriert und ruhig, was zu vielen technischen Fehler führte. Aber dank der guten Abwehr und der erneut sehr starken Torhüterparaden von Emily konnten die Gegner nur mit einem Tor davon ziehen. In der 25. Minuten schaffte Amelie H noch rechtzeitig den Ausgleich. So konnte die 2. Halbzeit mit einem Unentschieden starten. 

Leider fing die zweite Hälfte nicht wie gewünscht an, den Gästen gelang es in den ersten 4 Minuten mit 3 Toren in Führung zu gehen. Dann startete für die Vöhringerinnen die Aufholjagd. In der 35. Spielminute schafften die Mädels den Ausgleich. In der 40. Minuten gingen die Vöhringerinnen durch das Tor von Leni in Führung. Die letzten 10 Minuten wurden dann sehr spannend. Aber die Heimmannschaft machte dies diesmal besser. Sie spielten ruhig, konzentriert und gaben alles dafür die Führung nicht mehr herzugeben. Die Vöhringerinnen holten den verdienten Sieg 24:21.

Hervorzuheben war die Leistung erneut von Emily, die überragend im Tor gehalten hat. Die Mittespielerin Feli machte erneut 8 sehr wichtige Tore. Auch Kreisläuferin Finja spielte eine ausgezeichnete Abwehr und erzielte 5 Tore. 

Aber alle von den Mädels können sehr stolz auf sich sein. Ihnen sieht man eine deutliche Leistungssteigerung an.  

Eine besonderer Dank geht an die Schiedsrichter, Alicia Staigmüller und Kevin Betz, die spontan eingesprungen sind.

Es spielten:

Vici, Moira, Mia H, Sophia, Amelie F, Fee, Mia G, Amelie H, Leni, Finja, Leonie, Romy, Zoe, Emily

27.1.24 SC Vöhringen - TSV Peißenberg

Das erste Spiel in diesem Jahr fand am Samstag gegen den Tabellendritten Peißenberg in unserem Sportpark statt. Leider musste man das Spiel gegen Bobingen am 20.01. auf den 23.03. verschieben.

Krankheits- & Verletzungsbedingt waren Rabea, Wiebke und Leonie, sowie Trainerin Alex verhindert. Trotzdem konnte man auf eine volle Bank zurückgreifen. Alicia (Trainerin von der wA Jugend) unterstützte Vicky auf der Trainerbank. Vielen Dank nochmal hierfür.

Die Trainerinnen erkannten in den letzten Spielen, dass die Mädels im 6:0 Abwehrverbund nicht zusammen arbeiten & viel zu defensiv agieren. Aus dem Grund wurde in den letzten Wochen, die 5:1 Abwehrstellung geübt. Die SCV Mädels setzten dies dann im Spiel sehr gut um. Durch eine sehr starke Abwehr, eroberten die Mädels öfter den Ball und durch schnelle Konter gelangen Feli die ersten Treffer. Ebenfalls hat Romy die Würfe aus dem Tempo-Gegenstößen versenkt. Erfolgreich in der ersten Halbzeit war ebenfalls noch Mia G.. So konnten die Mädels mit 6 Tore Vorsprung in die zweite Halbzeit gehen (12:6).

In der zweiten Halbzeit waren die Mädels immer noch sehr motiviert die zwei Punkte zu holen. Die Abwehr stand weiterhin sehr gut, so gelang es den Mädels die einfachen Tore aus der Ersten- und Zweitenwelle zu sichern. Mia setzte sich weiterhin im Positionsspiel durch und gelang zu einem weiteren Treffer. Auch Finja wurde sehr gut am Kreis erkannt, worauf dann 7m folgte. Den verwandelte Finja sicher. Leider lief an dem Tag nicht alles so gut. Im Positionspiel taten sich die Mädels schwer. Ebenfalls war die Trefferquote nicht sehr hoch. Entscheidend war in dem Spiel auf jeden Fall die Abwehrarbeit und die vielen Gegenstöße. Emily (eigentlich Feldspielerin) ersetze unsere Torhüterin Wiebke ausgezeichnet im Tor. Weiterhin waren Feli mit 8 Toren und Romy mit 9 Toren in dem Spiel sehr erfolgreich. Somit konnten die Mädels den ersten Sieg für dieses Jahr holen (21:12).

Es spielten: Vici, Lilli, Mia H, Sophia, Amelie F, Feli, Johanna, Mia G, Amelie H, Leni, Finja, Romy, Zoe, Emily

22.10.2023 14:30 Uhr: SC Vöhringen - TSV Bobingen 25:14 (14:5)

Am Sonntag den 22.10 stand für die wB-Jugend des SCVs das erste Heimspiel der Saison 2023 / 2024 an. Leider konnten Emily, Sophia und Lilli gesundheitsbedingt nicht dabei sein, trotzdem konnten die beiden Trainerinnen Vicky und Alex auf eine volle Bank zurückgreifen.
Anpfiff war um 14:30 Uhr.
Das erste Tor der Partie erzielte zwar der TSV Bobingen, aber die Vöhringerinnen konnten bis zur achten Minute mit einem Hattrick von Felicia auf 4:1 davonziehen. Auch danach ließ die weibliche B-Jugend dem Gegner keine Chance und durch Tore von Leonie, Romy, Felicia, Rabea (2) und Mia G. erhöhte der SCV auf 10:2. Auch Wiebke machte ihre Sache im Tor gut und hielt den Kasten sauber. Danach nahm der gegnerische Trainer die erste Auszeit des Spiels, aber auch das brachte nicht viel. Die Mädels spielten konzentriert im Angriff und konnten immer wieder durch 1:1-Aktionen Tore erzielen. Kurz vor Schluss konnte sich Lenja noch in die Torschützenliste eintragen und beim Stand von 14:5 ging es in die verdiente Halbzeitpause.
Nach der Pause ließ die wB des SCVs ein wenig nach und erzielte das erste Tor erst nach knapp acht Minuten. Einzig die Nummer 19 der Gegner erzielte in dieser Phase Tore für den TSV Bobingen. Beim Spielstand von 16:10 packten sich die Mädels an ihrer eigenen Nasen, schraubten die Anzahl an technischen Fehlern runter und durch Tore von Felicia und Romy erhöhte man wieder auf 18:10. Ab der 40. Minute zogen die Vöhringerinnen mit einem 5:0-Lauf auf 25:12 davon, vor allem die schönen Anspiele an den Kreis waren in dieser Phase sehenswert und Finja verwandelte diese sicher. Zwar konnte Bobingen noch zwei Tore erzielen, aber auch das änderte nichts am souveränen Sieg der Vöhringer Mannschaft.
Dieses Spiel war vor allem die Sicherheit vom 7-Meter-Punkt wieder vorhanden und die Ballverluste im Angriff wurden deutlich weniger. Auch die stark stehende Abwehr inklusive Torhüter war am heutigen Tag ausschlaggebend für den Sieg.
Danke an alle die uns von den Rängen unterstützen haben.

Für den SCV spielten: Victoria, Mia H., Amelie F., Felicia (6), Johanna, Mia G. (2), Amelie H., Lenja (2), Finja (2), Leonie (1), Romy (5), Rabea (7), Zoe und Wiebke

Das nächste Spiel findet erst am 12.11 im heimischen Sportpark statt, bis dahin können die Mädels weiter an ihren Schwächen arbeiten.

15.10.2023 11:00 Uhr: Leipheim/Silheim - SC Vöhringen 21:20 (11:7)

Leider gab es dieses Mal eine knappe Niederlage gegen die Mannschaft aus Leipheim/Silheim.

Der Start in das Spiel war schwer, jedoch konnte Romy den ersten Treffer für die SCVlerinnen landen und mit einem verwandelten 7m-Wurf zum 2:2 wieder ausgleichen. Danach erfolgte ein schönes Anspiel an den Kreis, mit einem Torerfolg durch Johanna. Die Partie war auf Augenhöhe bis zum 4:5. In der verbleibenden Zeit bis zur Halbzeit schlichen sich einige Fehler, Unsicherheiten und Unkonzentriertheit im Angriff ein. Lediglich 3 weitere Tore wurden von Rabea, Lenja und Sophia erzielt. In der Abwehr ließ man viel zu leicht Würfe zu, so dass man mit einem Halbzeitstand von 7:11 in die Kabine ging.
Erst sieben Minuten nach der ersten Halbzeit fiel das erste Tor für die Vöhringer Mädels. Folglich konnte die Mannschaft aus Leipheim/Silheim nach 34 Spielminuten mit sechs Toren davonziehen. Ab diesem Zeitpunkt begann die Aufholjagd der Mädels. Mit vier schönen Bewegungen im Angriff landeten Romy und Lenja jeweils zwei weitere Treffer und verkürzten zum Zwischenstand von 14:17. Durch einen in Wiebkes Gesicht geworfenen 7m, gab es eine rote Karte für die gegnerische Mannschaft. Fünf Minuten vor Schluss kamen die Spielerinnen des SCVs bis auf zwei Tore Unterschied heran. Die Partie war spannend und offen. Durch einen weiteren verwandelten Strafwurf steht es eine Minute vor Spielende 20:21. Leider wurden die Mädels zu hektisch und kein weiteres Tor konnte erzielt werden, so dass es beim Endstand von 20:21 bleibt.

Die nächste Partie und gleichzeitig das erste Heimspiel der Saison bestreiten wir am 22.10.23  gegen den TSV Bobingen.

es spielten: Victoria, Lilli, Sophia (1), Amelie F., Amelie H., Felicia, Johanna (1), Zoe, Lenja (3), Leonie, Romy (9), Rabea (6), Emily, Wiebke

07.10.2023 16:30 Uhr: TSV Peißenberg - SC Vöhringen 22:23 (8:10)

Die nächsten 2 Punkte wurden auswärts gegen den TSV Peißenberg eingefahren

Das Spiel begann im Angriff sehr hektisch und unsicher. Jedoch konnte Felicia die Vöhringerinnen nach 4:31 min erlösen und erzielte den ersten Treffer. Durch ein folgendes konzentrierteres Spiel haben auch Rabea, Lilli und Emily sich erfolgreich durchsetzen können. In der Abwehr griffen die Mädels konsequent zu, damit haben sie auch der Torhüterin Wiebke sehr geholfen. Diese hat über das ganze Spiel eine sehr gute Leistung gezeigt. Die Partie war sehr ausgeglichen bis die SCVlerinnen einen drei Tore Vorsprung zum 6:9 durch Emily und Lenja herausspielen konnten. Das sah der gegnerische Trainer als Grund eine Auszeit zu nehmen. In den verbliebenen 5 min bis zur Halbzeit fällt leider nur noch ein Tor für die Mädels, damit gingen die Vöhringerinnen mit einem Stand von 8:10 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause waren die Mädels wieder voller Motivation. Der erste Treffer konnte gleich nach der Halbzeit mit einem schönen Wurf von Außen durch Leonie verwandelt werden. Aber auch Amelie F. hat sich auf der anderen Seite durchsetzten können. Die Abwehr stand sehr kompakt und die SCVlerinnen konnten bis zur 33. Spielminute bis auf sieben Tore wegziehen. Der Zwischenstand betrug 10:17, dabei waren Tore von Rabea, Felicia, Romy und Lilli ausschlaggebend. Danach ließ die Abwehr jedoch stark nach und die Gegnerinnen kamen wieder bis auf drei Tore heran. Beim Zwischenstand von 16:19 nahmen die Trainerinnen eine Auszeit und appellierten an die Mädels nochmal alles zu geben. Das Spiel entwickelte sich zu einem echten Krimi, denn die Gegner erzielten 1:30 min vor Schluss den Ausgleichstreffer. Mit der Schlusssirene erzielte Rabea mit einem nervenstarken Rückraumwurf den Siegtreffer zum 22:23. Es war ein harter Kampf bis zum Schluss mit einem erfreulichen Ende für den SCV und zwei weiteren Punkten auf unser Konto.

Im nächsten Spiel sind wir zum dritten Mal in dieser Saison auswärts zu Gast, dieses Mal bei Leipheim/Silheim.
 
es spielten: Victoria, Lilli (2), Sophia, Amelie F. (1), Felicia (4), Lenja (2), Leonie (1), Romy (3), Rabea (7), Emily (3), Wiebke

23.09.2023 16:00 Uhr: VfL Buchloe - SC Vöhringen 14:18 (5:9)

Die weibliche B-Jugend startet mit einem vollen Kader und den Trainerinnen Alexandra Frank und Victoria Giehle motiviert in das erste Spiel am 23.09.23. Der erste Gegner war der Vfl Buchloe, bei dem wir zu Gast sein durften.

Das Spiel begann mit einem Angriff der Vöhringerinnen, dieser wurde erfolgreich von Romy abgeschlossen. Somit gingen die Mädels in Führung und konnten gleich zu Beginn mit 0:3 davonziehen. Nach 15 Spielminuten sah sich der gegnerische Trainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Jedoch erzielte  Felicia im Anschluss mit zwei Kontern zwei Tore für die SCVlerinnen zum Zwischenstand von 3:7. Die Aufregung während des ersten Spiels war jedoch zu spüren, so dass einige Unsicherheit auf beiden Seiten zu Ballverlusten und technischen Fehlern führten. Bis zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Mit guter Leistung der Vöhringer Torhüterin Wiebke und weiteren Torerfolgen von Lilli, Mia G. und Rabea sicherten sich die Mädels einen Vorsprung von 4 Toren zum Halbzeitstand von 6:10.

Nach der Halbzeit wurde die Abwehr umgestellt. Daraus resultierte ein gelungener Start in die zweite Hälfte. Es wurde mehr zugegriffen und vorne schön zusammengespielt. Dies wurde belohnt mit einem Zwischenstand von 8:15 durch Tore von Mia G., Rabea, Romy und Felicia. Der Trainer des VfL Buchloe holte seine Mannschaft zu einer Auszeit, das rüttelte seine Mädels auf und sie konnten einige Torerfolge verbuchen. Ins Vöhringer Spiel haben sich Unkonzentriertheiten eingeschlichen und freie Torabschlüsse wurden verworfen. Dennoch hieß es nach 50 gespielen Minuten 14:18, somit haben die Vöhringerinnen im ersten Spiel den ersten Sieg eingefahren. Es war ein sehr verdienter Sieg, denn die SCVlerinnen ließen sich die Führung über die gesamte Spielzeit nicht nehmen.

Jetzt heißt es den Schwung mit ins nächste Auswärtsspiel gegen den TSV Peißenberg mitzunehmen und wieder alles zu geben.

Es spielten: Victoria Huber, Lilli Albrecht(1), Sophia Steigert, Amelie Flickinger, Felicia Betz(5), Johanna Fritz, Mia Gans(2), Lenja Utz, Amelie Hertel, Leonie Schölzel, Romy Klaric(6), Rabea Schraml(4), Emily Springer, Beckmann Wiebke

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen